Jack Black von der Talmühle

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
Unser Jack ist mit 9 Wochen zu uns gekommen und obwohl er uns ganz schön Nerven abverlangt hat, ist er ein Familienmitglied geworden das wir nicht mehr rausrücken.
Im Garten findet er immer was zu kauen, was, als er noch ein Welpe war ganz schön nervig war, weil wir ihm ständig hinterher rennen mussten um es ihm wieder wegzunehmen.
Und da er im Frühjahr bei uns aufgewachsen ist und die Frühjahrsblüher in voller Blüte standen und fast alles davon giftig ist waren wir ständig auf Achse.
Er findet zwar jetzt auch immer noch Sachen zum kauen aber bei weitem nicht mehr so Gefährliche.
Magisch zieht ihn jedes Wasser an, ob nun als Pfütze oder Teich ist völlig egal.
An unserem Pool mußten wir schon eine Sperre um die Treppe bauen damit er nicht abends wenn's an's Schlafen geht noch mal ein Bad nimmt. Reinspringen hat er bis jetzt noch nicht probiert, mal sehen wie lange das noch so bleibt. 
Aus Holzhaufen die er beim Spaziergang findet sucht er sich zielsicher das größte "Stöckchen" aus, was schon eher nach einem kleineren Baum aussieht.